Steinegarten

Pflanzen, Steine und mehr

Pflanze des Monats: Rosmarin (Rosmarinus officinalis)

Ein Kommentar

Ein unverzichtbare Gewürzpflanze im Kräutergarten: Rosmarin

Der immergrüne, buschig verzweigte oder kriechende Strauch mit den weichen Nadeln  duftet sehr aromatisch. Auch die zarten lila Blüten sind eine Zierde in jedem Kräuterbeet.

Rosmarin bevorzugt sonnige und trockene Standorte.

Die Pflanze kann über Stecklinge vermehrt werden. Die Keimdauer beträgt ca. 4 Wochen. Der Rosmarin ist anfällig bei lang andauernder Nässe und braucht durchlässige, humusreiche Erde.

Unter trockenen Bedingungen (mit viel Sonne) wächst die Pflanze besser. Nördlich der Alpen ist sie nicht unbedingt winterhart.

Im Spätwinter wird der Strauch möglichst beschnitten – er wächst dann buschiger und hat unten keine hässlichen kahlen Stellen !!

Geerntet werden kann ganzjährig 🙂 z.B. ein Zweig  für Rosmarin-Öl …

Spannende Informationen gibt es auch noch hier: heilkräuter.de

Mein Lieblingsessen:

Grillkartoffeln mit frischem Rosmarin – leeeeecker 🙂

Autor: steinegarten

Lernende - im virtuellen und im echten Leben...

Ein Kommentar zu “Pflanze des Monats: Rosmarin (Rosmarinus officinalis)

  1. du, wenn ich den jetzt schneide damit er buschiger wird muss ich dann noch irgendwas extra an Dünger geben? Bei mir hat am Balkongelände ein Rosmarin im Topf überwintert. Das abgeschnittene friere ich dann ein bzw. probiere mal Stecklingsanzucht!

    Gefällt mir

Mit der Nutzung der Kommentar- und/oder Like-Funktion erklärst du dich mit der Speicherung und Verarbeitung der Daten durch diese Website einverstanden.

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.