Steinegarten

Pflanzen, Steine und mehr


2 Kommentare

Pflanze des Monats: Banater Kugeldistel (Echinops bannaticus)

Kugeldisteln sind derzeit Insektenmagnete … bei mir steht die Banater Kugeldistel  .. sobald  sich die ersten kleinen Blüten an der Distel öffnen, ist Hummelbesuch etc. angesagt.

Sie gehört zur großen Familie der Kugeldisteln und ist wohl eher als „Unkraut“ angesagt … da sie aber nicht übermäßig wuchert und sehr anspruchslos ist, hat sie hier einen Platz im Garten gefunden und ist immer wieder spannend bei den Hummelbesuchen etc. zu beobachten … In diesem Jahr ist sie sehr hoch gewachsen (fast 1,60m)

Werbeanzeigen


Ein Kommentar

Pflanze des Monats: Zierlauch (Allium)

Wunderschöne Kugelpflanzen leuchten derzeit im Garten: Zierlauch ist seit einigen Jahren immer beliebter geworden.

Er gehört zu Gattung der Lauchgewächse (Allium) von dem viele Arten als Speise- und Würzpflanzen bekannt sind. Andere Arten werden als reine Zierpflanzen genutzt  – und somit als „Zierlauch“ vermarktet…

Wobei natürlich auch die „Nutzlauche“ nicht nur gut schmecken und sehr gesund sind  – sehr dekorativ sind z.B. die Blüten des Bärlauch (Allium ursinum)

Diese Diashow benötigt JavaScript.

Die kleine Variante kennt mensch ja z.B.  schon vom blühenden Schnittlauch

Als  „Sternkugel-Lauch“ (Allium cristophii) kann die Pflanze eine durchschnittliche Wuchshöhen von 50 cm erreicht werden.

Der kugelförmige Blütenstand hat dann  manchmal einen Durchmesser von bis zu 30 cm …. und strahlt dann mit wunderschönen lila-blau


11 Kommentare

Pflanze des Monats: Krokusse

Derzeit leuchten sie überall um die Wette – die Frühlingsblüher namens KROKUSSE:

Korkus2

Es gibt sie in vielen Farben und Formen und die Insekten freuen sich über den  frühen“Imbiss“ und sind wichtig für die Bestäubung.Krukus3

 

 

Die früheste Variante ist der „Elfen-Krokus“, der oft schon im Februar zu bewundernd ist.

Krokus1

 

 

Die kleinen Knollen werden (möglichst in Gruppen) zwischen September und Oktober bis ca. 8 cm in die frostfreie Erde versenkt. Etwas Kompost  beim Einpflanzen schadet nicht 😉

Im Frühjahr brauchen Krokusse viel Sonne und  durchlässig/feuchten Boden. Im Sommer und Herbst mögen Krokusse es eher trocken-  also keine Staunässe etc.  Wie alle Zwiebelpflanzen sollte auch der Krokus nach der Blüte  bis zum Vergilben der Blätter stehen bleiben.

Bei einem guten Sonnenplatz und ab und an etwas Dünger sind die Krokusse winterhart und vermehren sich im Idealfall auch noch 🙂

Weitere Tipps und Infos hat z.B. der NABU zu diesen schönen Frühblühern.